26. Jahrestreffen und 16. Generalversammlung, 31. Januar 2009
 
Die 16. Generalversammlung und das 26. Jahrestreffen fanden am 31. Januar 2009 im Restaurant Aigle-Noir in Fribourg statt. Rund 45 Anwesende wählten eine neue Präsidentin und lauschten gespannt dem Referat von Claude Nicollier.
 
 
 
Noch-Präsidentin Angelica Dünner leitete leider zum letzten Mal die Versammlung.
 
 
 
 
 
Die Neumitglieder erhalten zur Begrüssung traditionell eine Rose, hier Marisa Grolimund.
 
Auch Corinne Soltermann wurde begrüsst, neu dabei ist auch Alexandra Schmid.
 
Kassierin Nicole Hitz hat die Finanzen fest im Griff.
 
SFVS-Präsident Emil Blumer richtete Dankes- und Abschiedsworte an Angelica.
 
 
Preisverleihung: Barbara Kuttel holte den 1. Rang im HOLC 2008. Herzliche Gratulation!
 
 
Die Brosche für die beste Leistung räumte sie übrigens auch gleich ab - für ihren 600km Flug nach 5 Jahren Streckenflugpause!
 
Den 2. HOLC-Rang holte sich die neue Präsidentin Barbara Meyer.
 
Nicole Hitz erreichte Rang 3.
 
Das HOLC 2008 Podest
 
 
Auch im NSFW wurde fleissig geflogen.
 
Béatrice Echter erhielt für ihren 3. Rang an der SM die Brosche für die beste Kunstflugleistung.
 
Referate: Sandra Meisser erzählte über ihre Teilnahme an der polysportiven Jungfraustaffette.
 
Mirjam Rogger und Béatrice Echter fesselten mit ihren Ausführungen über die Kunstflug-SM.
 
Ja, und dann hatte Nicole Hitz die nicht ganz einfach Aufgabe, unsere liebe Angelica Dünner nach 15 Jahren im Vorstand, davon 12 als Präsidentin, zu verabschieden... Angelica, wir werden dich vermissen!
 
Als letztes kündigte sie aber noch unseren super Gastreferenten Claude Nicollier an.
 
 
 
Sein Referat "Weltraum für Segelfliegerinnen" war spannend, unterhaltsam, lehrreich und witzig zugleich.
 
Ein kleines Dankeschön!
 
Den Apéro durften wir in einem Saal einnehmen, dessen Innenarchitektur schlicht umwerfend schön war.
 
 
 
 
Beliebter Gesprächspartner beim Apéro: Claude Nicollier.
 
Auch Mr. Bourgknecht, Vizepräsident der Stadt Fribourg, hiess uns willkommen.
 
 
 
 
Wie immer fand das Treffen beim Nachtessen mit gemütlichen Plaudereien den Ausklang.
 
 
 
 
Danke allen, die mitorganisiert haben - insbesondere nochmals an Angelica!